In einer außergewöhnlichen Mitgliederversammlung der SPD Neckarsteinach wurden am 4.12.2020 unter den Hygienebedingungen der Corona-Verordnung die Kandidaten für die Kommunalwahl 2021 in Neckarsteinach gewählt. Nach den geltenden Regelungen des Wahlgesetzes musste die Auswahl der Kandidaten und die Beschlüsse zur Kandidatenliste in einer Präsenzveranstaltung getroffen werden. Im Vorfeld zu dieser Versammlung wurden viele Gespräche geführt und man war stolz darüber, dass es gelang 16  Personen für die Mitarbeit in der neuen Legislaturperiode der Stadtverordnetenversammlung in Neckarsteinach zu gewinnen.
Zu Beginn der Versammlung machte der Vorsitzende Ralf Kern einen Ausblick auf die kommende Wahlperiode. Er stellte dabei fest, dass am Ende dieser 5 Jahre Neckarsteinach einen neuen Bürgermeister oder eine Bürgermeisterin haben wird. Doch bis dahin sind einige wichtige und weittragende Entscheidungen im Parlament zu treffen.

Er sprach damit die beiden großen Investitionsprojekte Neubau des Kindergartens an der Schönauer Str.  und Neubau der Vierburgenhalle durch den Kreis Bergstrasse an. Bei diesen Entscheidungen wird es darauf ankommen, dass Kompetenz und Erfahrung, aber auch der Mut zur Zukunft den Weg zu klugen Entscheidungen ebnen werden. Dafür stehen die der Mitgliederversammlung vorgeschlagenen 16 Kandidaten.. Nach der Vorstellung der Kandidaten und der Möglichkeit zur Meinungsäusserung erfolgte die Einzelwahl der Kandidaten und die bestimmung der Reihenfolge für die Kommunalwahl. Für den ordnungsgemäßen Wahlablauf sorgte in gewohnter Weise der erste Stadtrat Wolfgang Sponer.

In der abschließenden geheimen Schlussabstimmung wurde folgende Kandidatenliste der SPD Neckarsteinach gewählt:

¨  Ralf Kern, Dipl. Finanzwirt (FH), 61 J.

¨  Marcus Augsburger, Architekt, 50 J.

¨  Wolfgang Sponer, Dipl. Ing. i.R., 73 J.

¨  Marlene Pfeifer, wiss. Mitarbeiterin, 26 J.

¨  Ute Kohl, Einzelhandelskauffrau, 59 J.

¨  Lutz Spitzner, Verw.angestellter, 40 J.

¨  Sabine Wegehingel, MTA, 56 J.

¨  Thorsten Tschöp, Informatiker, 56 J.

¨  Matthias Messmer, Lehrer, 52 J.

¨  Jörg Schmidt, Bürokaufmann, 36 J.

¨  Daniel Oellingrath, Ing. (M.SC.), 37 J.

¨  Ursula Jäger, Erzieherin, 59 J.

¨  Thillay Paramsothy, Dolmetscher, 59 J.

¨  Joachim Engel, Lehrer i.R., 69 J.

¨  Peter Teynor, Beamter i.R., 66 J.

¨  Dr. Oliver Hill, Dipl. Biologe, 54 J.

 

Bürgermeister Herold Pfeifer zeigte sich erfreut, dass eine gute Kombination aus erfahrenen und neuen Gesichtern gelungen sei. In diesem Sinne freue er sich auf die Zusammenarbeit im neuen Jahr nach der Wahl. Erster Stadtrat Wolfgang Sponer sprach von einer starken Mannschaft, die seiner Überzeugung nach in den kommenden Jahren wiederum eine gute Arbeit leisten wird.

Am Ende der Versammlung bedankte sich der Vorsitzende bei den Kandidaten für Ihre Bereitschaft sich für ein Ehrenamt zur Verfügung zu stellen. Er werde weiterhin daran arbeiten, dass Personen, die sich für die ehrenamtliche Arbeit als Mandatsträger in der Stadtverordnetenversammlung interessieren, ihren Weg finden können. In diesem Sinne dankte er den Anwesenden für die Teilnahme und schloss die Versammlung mit den Worten „Bleiben Sie weiterhin Gesund“.

 

 

 


 

float: left;